Ein ERP-System für den Fachhandel sollte alle Anforderungen - vom Point-of-Sale über das Store-Management, die Lieferkette, EDI-Beschaffung bis hin zu Back-Office-Anforderungen wie Marketing (CRM), Logistik und Rechnungswesen abdecken.

ERP Software für Fachhandelsunternehmen

Fachhändlern fällt es schwer, die passende ERP-Software für Ihr Tagesgeschäft zu finden. Dazu kommt die Tatsache, dass sich im Channel Preise und Produktspezifikationen immer häufiger ändern und die Daten im Warenwirtschaftssystem immer schneller angepasst werden müssen.

Eine ERP-Lösung im Fachhandel muss Informationen auf vielfältige Fragestellungen liefern können.  ERP im Handel braucht im Vergleich zu produzierenden Unternehmen weniger Funktionen, aber dafür stark automatisierte Prozesse, die den Verkauf unterstützen. Kundendaten sollten so aufbereitet sein, dass der Verkauf auf einen Blick Angaben zu Zahlungen, Angeboten, Aufträgen, Artikeln und auch das Interesse an neuen Produkten sehen kann. So sollten Handelsunternehmen nach einer integrierten Softwarelösung (ERP, Rechnungswesen, Controlling, Servicemanagement, CRM) schauen, die alle relevanten Geschäftsprozesse abdeckt.

Wichtige Funktionen einer ERP Branchenlösung für den Fachhandel:

  • Verwaltung von Kunden
  • Pflege von Artikel-Sortimenten
  • Preisfindung / Preisverwaltung / Preislisten
  • Bonusabwicklung
  • Provisionsabrechnung
  • Rückstandsabwicklung
  • Reklamationen
  • Absatzplanung
  • Beschaffung und Disposition
  • Lagerverwaltung

Auf meinERPfinden spezifizieren Sie anhand vordefinierter Fragebögen Ihre ERP-Anforderungen und vergleichen verschiedene ERP-Systeme. Mit ein paar Klicks definieren Sie schnell und einfach die technischen, funktionalen und organisatorischen Anforderungen Ihres Unternehmens. meinERPfinden unterstützt Sie bei der ERP-Auswahl und der Suche nach der besten ERP-Lösung  für Ihre Bedürfnisse.